Institut für Kunststofftechnologie und -recycling e.V.

Innovation Hub KUNSTstoff  – von Materialentwicklung bis Design

iktr_2021_071  iktr_2021_001  BMWi_Office_Farbe_de_WBZ  Logo-Unternehmen-Revier

Der Innovation Hub „KUNSTstoff – Von Materialentwicklung bis Design“ ist ein off ener Forschungsraum für Gründer:innen aus dem Design und dem naturwissenschaftlich-technischen Gebiet, für Künstler:innen und Kreativschaff ende. Er soll Potentiale für interdisziplinäre Forschung und zukünftige Kooperationen schaff en. Alleine nur schwer oder mit deutlich höherem Aufwand realisierbar, können sich im Innovation Hub Materialentwicklung und Design gegenseitig Impulse für eine zielorientierte Entwicklung liefern, Fragestellungen lösen und neue Schwerpunkte setzen:
Welche Prozesse würden das Design inspirieren?
Welche würde die Kunst transformieren?
Wie verhält sich meine Materialentwicklung beim Spritzguss?
Und wodurch kann mein Recyklat den Anforderungen der Industrie gerecht werden?

Das Institut für Kunststoff technologie und -recycling öff net Technikum und Labore für Studierende und Startups. Die Ausstattung auf industriellem Niveau ermöglicht eine Forschung bis hin zur Marktreife. Unterstützt durch die Fachkompetenz und Erfahrung des IKTR-Teams, können einzelne Experimente bis hin zu langfristigen Projekten realisiert werden. Um einen ersten Einblick in das Institut und unsere Arbeit zu gewinnen, bieten wir an, das IKTR digital oder bei einem Besuch am Kunststoffstandort Weißandt-Gölzau kennenzulernen.

Das Projekt „Innovation Hub KUNSTstoff“ wird im Rahmen des Modellvorhabens „Unternehmen Revier“ durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Innovation Hub KUNSTstoff:

  • Gründerlabor nach dem OpenLab-Prinzip an der Schnittstelle von Kunst und Kunststoffwirtschaft
  • Vernetzung von Kunst, Design, Materialwissenschaft und Technologie im Kontext eines anwendungsorientierten Forschungsinstituts
  • Zugang zum Cluster P3 (Netzwerk mitteldeutscher Kunststoff unternehmen)
  • Zugang zum Technikum und zu den Laboren
  • Zugang zu industriellen Fertigungsmethoden
  • fachliche Beratung zur Produkt- und Prozessentwicklung
  • Beratung zu Prüfnormen und Anforderungen der Industrie
  • Bereitstellung von Ressourcen

Über das Modellvorhaben „Unternehmen Revier“:

Als ersten Impuls zur Unterstützung des Strukturwandels in den vier deutschen Braunkohlerevieren hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Jahr 2017 das Modellvorhaben „Unternehmen Revier“ gestartet. Mit dem Programm sollen frühzeitig innovative und umsetzungsorientierte Projekte zur Gestaltung des Strukturwandels gefördert werden. Für das Mitteldeutsche Revier stehen dazu im Rahmen des Projekts „Innovationsregion Mitteldeutschland“ der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland jährlich 1,6 Mio. EUR zur Verfügung.

 

>>"Innovation Hub Kunststoff Exposé" (PDF)

>> Nutzung 


Zu Gast im Designhaus Halle

Der Innovation Hub KUNSTstoff stellte sich in der offenen Sprechstunde des Open Innovation Lab vor. Nutzer:innen des Designhaus, Studierende der Kunsthochschule Halle und Interessierte konnten während der digitalen Veranstaltung mit dem IKTR ins Gespräch kommen, Fragen stellen und Projekte diskutieren.

IKTR4_2  IKTR6_2

Zum OPEN TUESDAY, die off ene Sprechstunde, lädt der Open Innovation Lab ein mal monatlich Gäste zu sich ins Designhaus Halle ein. Am 26. Oktober 2021 war der neu gegründete Innovation Hub KUNSTstoff eingeladen. Das Format fand digital statt und stand neben Nutzer:innen des Designhaus Halle und Studierenden der Burg Giebichenstein allen Interessierten off en. Nach einer kurzen Vorstellung des Instituts und dem Konzept des Innovation Hubs gingen Mitarbeiter:innen des IKTR auf die Themen der Teilnehmenden ein. Beginnend mit sehr konkreten Fragen zur industriellen Umsetzung eines Prototypen, über das spezifi sche Verhalten eines Kunststoff es bei der Verarbeitung zu einer Skulptur, eröff nete sich eine Diskussion zu Grenzen und Potentialen der Spritzgusstechnologie. Damit hat das Open Innovation Lab gemeinsam mit dem IKTR ebenjenen Austausch und Perspektivwechsel initiiert, den das Projekt Innovation Hub KUNSTstoff anstrebt. Die Veranstaltung bot den Teilnehmenden darüber hinaus die Möglichkeit, ihre Projekte oder Anfragen für die Nutzung des Innovation Hubs individuell zu besprechen.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren